Ausbildung Kaufleute im
Gesundheitswesen

Wer an Ausbildungen in der Psychiatrie denkt, dem fallen vermutlich zunächst Berufsbilder wie Ärzte, Pflegekräfte, Psychologen und Therapeuten ein. Aber auch Kaufleute im Gesundheitswesen spielen im Klinikum Wahrendorff eine wichtige Rolle.

Für diesen Bereich bieten wir ab sofort Ausbildungsplätze zum 01.08.2021 an.

Ablauf der Ausbildung

Die duale Ausbildung dauert drei Jahre und findet im Unternehmen und in der Berufsschule statt. Das erste Ausbildungsjahr steht bei uns unter dem Motto „Ankommen“, im zweiten Jahr steht „Entwickeln“ im Vordergrund, und im dritten Jahr rücken die Abschlussprüfung und der Start ins Berufsleben in den Fokus.

Zu Beginn der Ausbildung bieten wir eine Einführungswoche an, in der die Auszubildenden das Klinikum Wahrendorff kennenlernen und an einer dreitägigen Deeskalationsschulung zur Bewältigung von Konflikten teilnehmen. An ihrem ersten Arbeitstag lernen die Auszubildenden ihre erste Einsatzabteilung und die dortigen Kollegen kennen. Nach einer gemeinsamen Mittagspause mit allen kaufmännischen Auszubildenden übermitteln die Ausbilder alle wichtigen Informationen für einen guten Start in die Ausbildung (Berichtsheft, Berufsschule, Do’s & Don‘ts etc.).

Im Klinikum Wahrendorff durchlaufen unsere Auszubildenden folgende Abteilungen:

  • Patienten- und Bewohnerverwaltung
  • Kaufmännische Abteilungen: Einkauf, Finanz- und Rechnungswesen, Personalabteilung, Qualitätsmanagement
  • Sekretariate der Geschäftsführung, des Chefarztes und der Pflegedienstleitung

In jeder Abteilung sind die Auszubildenden etwa drei bis fünf Monate. Sie haben auch die Möglichkeit, den Arbeitsalltag von Pflegekräften in unseren besonderen Wohnformen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung kennenzulernen.

Aufgaben und Tätigkeitsbereiche

  • Planen und Organisieren von Verwaltungsvorgängen, Geschäftsprozessen und Dienstleistungen
  • Krankenhausabrechnungen
  • Prüfen, Buchen und Anweisen von Eingangsrechnungen
  • weitere Aufgaben richten sich nach den jeweiligen Einsatzorten

Vorteile

Die Kommunikation zwischen Auszubildenden und Ausbildern liegt uns sehr am Herzen. Es finden daher Erst-, Zwischen- und Abschlussgespräche statt, bei denen die Auszubildenden bewertet werden, aber selbst auch die Abteilungen bewerten dürfen. Darüber hinaus gibt es jährliche Entwicklungsgespräche und alle zwei Wochen Jour Fixe, bei denen Themen diskutiert, Wünsche geäußert und Informationen mittels Vorträgen ausgetauscht werden.

Unsere Auszubildenden lernen bei uns von Anfang an selbständiges Arbeiten. Sie bekommen eigene Projekte, übernehmen Vertretungen und haben die Möglichkeit, sich in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) zum Ausbildungsbotschafter ausbilden zu lassen und in dieser Funktion ihre Ausbildung in Schulen und auf Messen vorzustellen.

Angehende Kaufleute im Gesundheitswesen können ihre Ausbildung aktiv mitgestalten und an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen. Wir unterstützen sie bei der Entwicklung ihrer Kernkompetenzen (auch als E-Learning) und schulen sie beispielsweise in Moderationstechniken oder auch in Resilienz, also seelischer Widerstandskraft.

Voraussetzungen

  • Motivation und Lernbereitschaft
  • Interesse an Mensch und Gesundheit
  • Offenheit für Neues
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität
  • Höflichkeit und Freundlichkeit

Ausblick

Nach einer erfolgreich bestandenen Ausbildung bieten sich unseren Kaufleuten im Gesundheitswesen viele weitere Wege. Sie können zum Beispiel ein Studium aufnehmen, ein Traineeprogramm beginnen oder als Sachbearbeiter in einer unserer Abteilungen zum Einsatz kommen.

Besonderheit

Im Klinikum Wahrendorff bilden wir auch Kaufleute für Bürokommunikation aus. Die Ausbildung ist vom Ablauf und den Aufgaben her sehr ähnlich strukturiert wie die Ausbildung für Kaufleute im Gesundheitswesen. Es fehlt allerdings der fachspezifische Schwerpunkt Gesundheitswesen. Die Ausbildung dauert drei Jahre und vermittelt vor allem, wie sich Arbeitsabläufe im Büro organisieren lassen. Die Anforderungen sind die gleichen wie die Voraussetzungen für die Ausbildung der Kaufleute im Gesundheitswesen.