Kurz-Ausbildung Pflegeassistent/in

Ein Job in der Pflege ist bereichernd, sinnstiftend und zukunftssicher. In den Einrichtungen fehlen jedoch die Mitarbeiter. Um den Einstieg in die Pflegebranche zu erleichtern, eröffnet das Land Niedersachsen Berufswechslern und Quereinsteigern künftig eine völlig neue Perspektive:

Ab dem 1. August kann die zweijährige Ausbildung für Pflegeassistenten auf nur ein Jahr verkürzt werden! Das Klinikum Wahrendorff bietet diese Möglichkeit als Kooperationspartner der Nachwuchskampagne „Meine Zukunft Pflege“ an.

Der Beruf des Pflegeassistenten

Als Pflegeassistenten sind Sie bei uns unverzichtbar. Sie kommen sowohl in der Eingliederungshilfe als auch im Klinikbereich zum Einsatz und unterstützen dort unsere examinierten Pflegefachkräfte, Ärzte und Therapeuten bei der Betreuung der Patienten und Bewohner. Unter fachlicher Anleitung übernehmen Sie aber nicht nur pflegerische Aufgaben, sondern helfen den Menschen auch bei den Herausforderungen des täglichen Lebens und bei der Gestaltung ihrer Freizeit.

Voraussetzungen

In der Kurzausbildung überspringen Sie das erste Ausbildungsjahr. Für den Einstieg ins zweite Ausbildungsjahr benötigen Sie berufliche oder ehrenamtliche Vorerfahrung:

  • zweijährige Berufsausbildung und anschließend drei Jahre im Beruf
  • zweijährige Ausbildung als Alltagsbegleiter und mindestens zwei Jahre Arbeit in diesem Beruf

ODER

  • zweijährige Berufsfachschule Ernährung, Hauswirtschaft und Pflege oder gleichwertige Berufsausbildung und
  1. ein Jahr als Hilfskraft oder
  2. ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst in der Pflege oder
  3. drei Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Betreuungsdienst des Katastrophenschutzes

Perspektive

Nach abgeschlossener Pflegeassistenz-Ausbildung besteht die Möglichkeit, berufsbegleitend eine Ausbildung zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau zu machen.

Mehr Informationen zur Ausbildung erhalten Sie auf der Webseite der Akademie für Pflege und Soziales (APS).