Rettungssanitäter/in

Als qualifiziertes Unternehmen im Gesundheitswesen bieten wir in Stadt und Region Hannover spezialisierte Krankentransporte an. Im Vergleich zum Rettungsdienst konzentrieren wir uns auf den qualifizierten Krankentransport und sind nach NRettDG zugelassen. Unsere Kundinnen und Kunden benötigen während des Transportes eine medizinisch fachgerechte Betreuung und sind auf die besondere Ausstattung des Krankentransportwagens angewiesen. Unsere Tätigkeit zeichnet sich durch abwechslungsreiche Einsätze aus. Hierzu gehören Einweisungsfahrten, teilweise direkt über die Notaufnahme, Entlassungs- und Arztfahrten, ebenso wie Verlegungen an entfernte Behandlungsorte und Rückholungen in Heimatnähe. Die Ausbildung, Erfahrung, ständige Fortbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die technische Ausstattung unserer Krankentransportwagen machen unseren Transport auf höchstem Niveau möglich.

An unserem Standort in Köthenwald werden unsere Einsatzfahrzeuge in Stadt und Region Hannover zentral disponiert. Dabei erbringen wir auch zentrale Dispositionsleistungen für Geschäftskunden und sind im vertragsärztlichen Bereitschaftsdienst tätig. Hier übernehmen wir u.a. das Bewerten des medizinischen Meldebildes, die telefonische und elektronische Alarmierung der Bereitschaftsärzte, sowie das Überwachen der Einsatzbearbeitung durch die Fahr- und Bereitschaftsdienste.

Die Unternehmensgruppe umfasst mit allen Beteiligungsgesellschaften über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sieben Standorten in Niedersachsen.

Des Weiteren arbeiten wir seit vielen Jahren sehr erfolgreich mit Wahrendorff zusammen.

Das Einsatzspektrum ist vielfältig. Die Einsatzorte (Wohnungen, Pflegeheime, Krankenhäuser, öffentliche Plätze, etc.) wechseln hierbei ständig.


Wichtig für eine Tätigkeit im Rettungsdienst sind

  • körperliche und seelische Belastbarkeit
  • eine schnelle Auffassungsgabe
  • Einfühlungsvermögen
  • ruhiges, korrektes Auftreten und
  • ein stets präsentes umfangreiches Fachwissen.

 

Grundlehrgang Rettungssanitäter:

Lehrgangsdauer:

  • 6 Wochen (240 Stunden)
  • theoretischer und praktischer Unterricht

Teilnahmevoraussetzungen:

  • vollendetes 17. Lebensjahr
  • Hauptschulabschluss, gleichwertige Schulbildung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung
  • polizeiliches Führungszeugnis
  • erforderliche Kenntnisse der deutschen Sprache

Lehrgangsinhalte:
entsprechend der Anlage 1 zu §3 Abs. 1 Satz 3 der APVO-RettSan vom 22.06.2021

An diesen Lehrgang schließen sich ein 80 stündiges Praktikum in einer geeigneten Einrichtung der Patientenversorgung sowie ein 160 stündiges Praktikum in einer Lehrrettungswache, die nach dem NotSanG anerkannt ist, an.

 

Prüfungslehrgang Rettungssanitäter:

Dieser Lehrgang bereitet auf die staatlich anerkannte Rettungssanitäter-Prüfung vor und schließt mit dieser ab. Nach bestandener Prüfung ist der Einsatz im Krankentransport sowie im Rahmen der Notfallrettung im Rahmen einer Fahrer- und Helferfunktionen möglich.

Lehrgangsdauer:

  • 1 Woche (40 Stunden)
  • theoretischer und praktischer Unterricht in der Rettungsdienstschule

Teilnahmevoraussetzungen:
  • erfolgreiche Teilnahme am Rettungssanitäter-Grundlehrgang
  • Ableistung des 80 Stunden umfassenden Praktikums in einer geeigneten Einrichtung der Patientenversorgung (das vor dem Lehrrettungswachenpraktikum durchzuführen ist)
  • Ableistung des 160 Stunden umfassenden Lehrrettungswachenpraktikums

Lehrgangsinhalte:

Wiederholung und Vertiefung von Grundlagenwissen, ausgleichen möglicher Defizite, Training von notfallmedizinischen Maßnahmen, Fallsimulationen, Prüfungsvorbereitung und Durchführung der Prüfung (schriftlicher Teil, praktischer Teil)